film-streifen

follow me now
Filmrezensionen von
Ulrich Behrens

Tanja - Life in Movement (Hyde, Mason 2014)
 

Was hat das Leben zu bieten? Freude, Schmerz, Kummer, Glück, Verzweiflung, Liebe, Hass, Wut, Freundschaft, Feindschaft, Lust und Angst - und was sonst nicht noch alles. Das Leben hat zu bieten, was wir uns leisten und was mit uns versucht wird zu tun - im Guten wie im Bösen. Das Leben ist Reflexion und Selbstreflexion, Philosophie, es drängt uns, es lässt uns, manchmal auch allein. Und das Leben ist auch Tod.

Was hat der Ausdruckstanz zu bieten? All das ! All das, was das Leben auch zu bieten hat. Wie jede künstlerische Äußerung ist auch der Tanz eine Inszenierung. Der Choreograph „schreibt“ den Tanz (so die wortwörtliche Bedeutung des Begriffs). Er und sie schreiben ihn in den Raum, den ungestalteten oder gestalteten Raum, in die Tiefe. Tanz ist immer dreidimensional und schreibt sozusagen das Leben auf die Bühne. Aber wie in anderen Kunstrichtungen auch ist Tanz noch mehr. Er ist eben auch Ausdruck des Tänzers und der Tänzerin, das heißt seines und ihres Lebens. Er ist also mehr als das Leben selbst, nämlich das Leben und dessen Darstellung im Ausdruck der Tänzer.

Was hatte die Tänzerin und Choreographin Tanja Liedtke (1977-2007) zu bieten? Nach allem, was ich gesehen habe, sehen konnte (nämlich auf dieser DVD), all das in exponentiellem Wachstum. Und das ist kein billiges Kompliment, keine fade Eloge auf eine leider so früh durch einen Verkehrsunfall in Sydney umgekommene Tänzerin. Es ist mein ehrlicher Eindruck nach dem Genuss dieser DVD - denn eines ist auch klar: Ein begeisterter Fan des Tanztheaters war ich nie. Jetzt wird das möglicherweise etwas anders.
Weiterlesen


 

Neueste Besprechung:
Sklavin des Herzens (1949)



 


 


 


 



 


 


 






© aller hier veröffentlichten Texte bei Ulrich Behrens (Stand: 31.10.2014) - Die Bilder sind Eigentum und © ® des Verleihers und des Studios

Disclaimer / Impressum

site search by freefind advanced